Meine Top 10 Fantasy Reihen

Als Autor wird man ja gerne mal gefragt, welches sein Lieblingsbuch ist. Eine Frage die immer schwer zu beantworten ist, welcher Leser hat schon EIN einziges Lieblingsbuch? Also dachte ich mir ich stelle euch meine Top 10 Fantasy Reihen vor. Viele davon werdet ihr kennen, einen Teil davon vielleicht nicht, weil es sie bisher nur auf englisch zu lesen gibt.

Die Reihenfolge ist beliebig und hat nichts mit einem Ranking zu tun.

 

1. Demonica/Lords of Deliverance – Larissa Ione

Auf Deutsch heißt der erste Band Demonica – Verführt. Im Englischen läuft die Serie unter paranormal romance, heißt in jedem Teil kommt ein anderes Paar dran, aber die Geschichten sind alle miteinander verbunden und bauen aufeinander auf. Es geht um Inkubi-Brüder, die ein Dämonen-Krankenhaus führen und ihre besseren Hälften dort auf unterschiedlichste Weise kennen lernen. Ein Inkubus ist ja die männliche Variante des Sukkubus, weswegen Sex in einem gewissen Ausmaß zu erwarten ist. Für mich ist das ein Pluspunkt, aber das ist ja nicht immer jedermanns Sache.

Ich mag den Schreibstil von Larissa Ione, muss aber sagen, dass ich ihre Bücher unter dem Pseudonym Sydney Croft nicht ganz so sehr mochte wie die Demonica Reihe.

2. Psy/Changeling – Nalini Singh

Gibt es noch jemanden der Frau Singh nicht kennt? Ich glaube nicht. Sie ist eine der großen Ikonen in dem Genre und hat einen grandiosen Schreibstil und bei ihr kann man eigentlich nie daneben greifen.

Worum geht es? Grob umrissen:  Eine Welt in der ‚Stille‘ herrscht und Gefühle verboten sind, in der psychische Kräfte die Norm sind, begleitet von Gestaltwandlern, die abgeschieden der restlichen Bevölkerung leben.

Band 1 dieser Reihe läuft auf Deutsch unter ‚Leopardenblut‘ und die Reihe ist ebenfalls der Sparte paranormal romance zuzuordnen. Neues Buch, neues Paar, eine Story quer drüber. Das Einzige Buch in der Reihe mit dem ich bis jetzt nicht warm geworden bin, war der Letzte Teil ‚Allegiance of Honor‘ der nochmal quer durch alle Paare und Personen die bisher vorkamen durchschneidet.

Die Reihe gehört definitiv zu den must-haves/must-reads in dem Genre.

3. Guild Hunter – Nalini Singh

Die zweite große Reihe von Nalini Singh heißt Guild Hunter, oder zu Deutsch ‚Gilde der Jäger‘ deren erster Band ‚Engelskuss‘ heißt. Auch hier gibt es nichts zu meckern, oder falsch zu machen. Die Serie ist eine Mischung aus urban fantasy und paranormal romance. Es gibt die Hauptprotagonisten Elena und Raphael, deren Geschichte wir über mehrere Bücher verfolgen. Zwischendurch eingestreut werden die Liebesgeschichten der ‚Nebencharaktere‘ wobei ich den Begriff hier nicht wirklich passend finde.

Engel – check, Vampire – check, Krieg zwischen Gut und Böse – check, eine gehörige Portion Romance – doppel check.

4. Kate Daniels – Ilona Andrews

Der zweite Star am Himmel der fantasy romance Bücher ist ganz klar Ilona Andrews. Auch diese Frau und ihre Bücher sollten jedem ein Begriff sein, selbst wenn ihre neuesten Serien noch nicht groß auf den deutschen Mark gedrungen sind (z.B. Hidden Legacy oder die Innkeeper Chronicles).

Was gibt es da schon groß zu sagen außer, dass die Frau (und ihr Mann) es drauf haben. Eine urban fantasy Reihe, mit dystopischen Zügen, denn es gab eine Art magische Apokalypse, die die ganze Welt verändert  hat. Jetzt gibt es Vampire, Gestaltwandler, Magie und eine sehr taffe Protagonistin die ganz ohne die weiblichen-schwächlichen-Weibchen-Klischees auskommt.

Im Deutschen heißt der erste Band ‚Stadt der Finsternis – Die Nacht der Magie‘.

5. Jane Yellowrock – Faith Hunter

Jane Yellowrock oder auch ‚Skinwalker‘ ist eine besondere Art der Gestaltwandlerin. Der erste Teil heißt auf Deutsch ‚Skinwalker – Feindesland‘. Wer die Serie nicht kennt, sollte das nachholen. Wie bei Kate Daniels steht eine starke Protagonisten im Mittelpunkt, in einer Welt die mehr von Vampiren, als von Menschen regiert wird, obwohl diese mehr oder minder friedlich miteinander leben. Wenn man mal davon absieht, dass Jane den Jobtitel Vampirjägerin trägt und dementsprechend ausreichend Reibungspunkte vorhanden sind, die sie mit den Vampiren in Berührung bringen.

Die Liebesgeschichte in der Reihe fällt wohl eher unter slow burn, ist aber definitiv vorhanden, nebst einer gehörigen Portion Spannung und badassery von Jane. Wer Kate Daniels mag, sollte mit Jane Yellowrock auch sehr glücklich werden. Ich bin es.

6. Downside Ghost – Stacia Kane

Leider gibt es diese Reihe nicht auf Deutsch. Das ist überaus schade, denn die Serie ist in meinen Augen genial. Sie bricht mit vielen Konventionen, hat eine ausgeprägte Anti-Heldin. Wer also kein Problem damit hat seine eigenen Moralvorstellungen vorübergehend über den Haufen zu werfen, oder seine eigene von denen der Protagonisten trennen kann, ist bei Downside Ghost richtig.  Eine tolle Reihe über Magie, Liebe & Sex (wobei dies im Buch auch gerne getrennt wird), Drogen und was es bedeutet arm zu sein. Band 1 nennt sich Unholy Ghosts in der die Protagonistin Chess ihre Geldschulden mit Hilfe ihrer Magie zurückzahlen soll. Sie soll für einen Drogenboss ein paar Untote entfernen. Ein Job der sich als gefährlicher herausstellt, als sie erst dachte.

Der einzige Wermutstropfen an der Reihe ist, dass ich nicht sicher bin, ob die Reihe je fortgesetzt oder beendet wird. Der bisher letzte Teil ‚Chasing Magic‘ kam 2012 heraus und bisher ist keine neue Veröffentlichung in Sicht. Sehr schade, aber trotzdem absolut lesenswert, wie ich finde.

7. Chicagoland Vampire – Chloe Neill

Auch diese Reihe ist, wenn vielleicht nicht so berühmt wie Ilona und Nalini definitiv eine der Bekanntesten in dem Genre. Der erste Teil heißt auf Deutsch ‚Frisch gebissen‘ in der die Protagonistin Merit unfreiwillig zum Vampir wird und sich plötzlich einer neuen Welt und neuen Regeln fügen muss, sowie ihrem Macher und Retter Ethan, ob ihr das gefällt oder nicht.

Wer Vampire mag sollte mit dieser urban fantasy Serie sehr glücklich werden.

8. The Phoenix Pack/Mercury Pack – Suzanne Wright

Die  Phönix Pack Reihe wird scheinbar seit kurzem übersetzt, weswegen nun nach und nach die Bände auf Deutsch herauskommen. Wer nicht so lange warten will liest statt ‚Gebieterin des Mondes‘ einfach ‚Feral Sins‘ und geht dann vom Phoenix Pack über zum Mercury Pack. Ich habe die Reihe verschlungen und freue mich auf jeden neuen Teil. An Sexszenen sollte man sich allerdings nicht stören, sonst wird man möglicherweise recht bald den Spaß verlieren, obwohl ich finde, dass genug Story drumherum passiert, dass man es gut ‚aushalten‘ kann.

Worum geht’s? Paranormal Romance, jedes Buch ein neues Paar und wer es bisher noch nicht geahnt hat: Es geht um Werwölfe. Und wie sie ihre einzig wahre große Liebe finden.

9. SWAT Special Wolf Alpha Team – Paige Tyler

Leider, leider ist von Paige Tyler bisher nichts auf Deutsch zu haben, obwohl sie so viele tolle paranormal romance Reihen schreibt. Mein persönlicher Favorit sind die SWAT Bücher. Heiße Alpha Werwölfe, die ihre ‚true mates‘ finden in einem Polizei/SWAT Setting, bei dem es einem nicht an Action mangelt. Die Serie verspricht Funken und möglicherweise auch den einen oder anderen kleinen Waldbrand. Ich habe sie bisher alle gelesen, verschlungen und geliebt.

Wer es ein bisschen gemischter mag (also nicht nur Werwölfe), der ist bei den X-OPS vielleicht besser aufgehoben, aber auch da fehlt es nicht an actiongeladenen Szenen.

10. Descent – S.M. Reine

Last but not least die Autorin S.M. Reine. Selfpublisherin soweit ich weiß. Sie hat in der Zwischenzeit recht viele Reihen, alle auf Englisch, alle Fantasy. Ich persönlich mag aber die Descent Reihe mit Abstand am liebsten. Sie war für mich irgendwie einzigartig, definitiv slow burn, aber grandios in Szene gesetzt und der Spannungsbogen konstant aufbauend mit einem bombastischen Ende, dass dabei ohne Klischees auskommt und mit dem ich so sicher nicht gerechnet hatte.

Die Reihe beginnt mit ‚Death’s Hand‘ in der Elise mit ihrem ehemaligen Partner und ihre magische rechte Hand, James versucht einen Fall von Besessenheit zu klären. Doch dann treten alte Feinde wieder auf den Spielplan und alles ändert sich.

Sie hat für fast alle ihre Bücher günstige Bundles, wenn nicht sogar die ersten Teile umsonst zu lesen. Reinlesen lohnt sich also.

 

Und das wars dann auch schon mit meinen Top 10 Fantasy Reihen. Was sind eure? Kennt ihr ein paar der genannten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.